Charly Bühlmann lernte acht Jahre Jazzballett bei Fred Mazoudou (Schweizer Kammerballett). Nach diversen Tanzshow's und Gala's wurde er für den szenisch erzählten Liederabend "Les Miserables" für die Rolle des Javert engagiert.

 

Damit begann seine grosse Liebe zum Musical und er hatte das Glück, viele Hauptrollen in verschiedensten Musical's spielen zu können. Unter anderem Seymour in "Little shop of Horrors", Cliff Bradshaw in "Cabaret", Ensemble in "Linie 1" und Charlie Brown in "You're a good man Charlie Brown". Seine Paraderolle des Edward Lyons in "Blood Brothers" spielte er in drei verschiedenen Produktionen.

 

Er war ausserdem Mitglied des "Art and Music Choirs" sowie der Musical-Gruppe "The Cast", mit welcher er mit abendfüllenden Musical-Revue's im In- und Ausland Erfolge feierte.

 

Fernseherfahrung sammelte er als einer der Hauptdarsteller in der Fernseh Sitcom "Groovieworld", welche auf Tele Basel und Tele Zürich ausgestrahlt wurde.

 

Die letzten Jahre waren geprägt von kleinen aber feinen Musical-Produktionen wie "Calling Doris", "Ein bisschen Spass muss sein" oder "Nicht so Grimmig bitte"

 

Daraufhin spielte er wieder in einer grossen Musical-Produktion den Zoser im Musical AIDA.

 

Mit grosser Freude spielte Charly in einer aussergewöhnlichen Theater Produktion von "Die 8 Frauen" die herausfordernde Rolle der Hausherrin Gaby.

 

In Bern spielte er als letztes die Rolle des Stephen in Nick Paine's provokantem Theaterstück "Wanderlust"

 

Charly freut sich sehr dass er auf Grund des grossen Erfolgs von "Die 8 Frauen" die Rolle der Gaby ende 2018 noch einmal performen kann.